Der Elterngeldrechner – genau wissen, was Du bekommst

Der Elterngeldrechner – genau wissen, was Du bekommst


Elterngeld ist eine tolle Unterstützung vom Staat, um Eltern die Care-Arbeit zu ermöglichen und einen eventuellen Arbeitsausfall teilweise abzumildern.

Die Höhe des Elterngeldes bemisst sich dabei an verschiedenen Faktoren.

Am einfachsten machst Du Dir den Antrag, wenn Du unseren Elterngeldrechner benutzt. 

Dort kannst Du einfach alle Deine Angaben machen und wir berechnen die Höhe Deines Elterngeld-Anspruchs! Am Ende kannst Du einfach die durch uns generierten Formblätter ausdrucken und hast Dir auch noch die Zeit für das Ausfüllen der Formblätter gespart.

Und Du weißt schon vor Antragsstellung, wie viel Geld Du in den nächsten ein bis zwei Jahren erhältst.

Jetzt Elterngeld berechnen!

Wie berechnet sich das Elterngeld?

Die Berechnung des Elterngeldes ist gar nicht so einfach. Viele Faktoren haben Einfluss auf die Höhe. Dazu kommt die Entscheidung, die Du in Bezug auf Basiselterngeld bzw. ElterngeldPlus fällst. 

Basis jeglicher Berechnung ist das Einkommen, das Du im Bemessungszeitraum hattest. Das ist dann z.B. das Gehalt aus einer Angestellten-Tätigkeit oder das Einkommen aus einer selbstständigen Tätigkeit. Dabei werden bestimmte Pauschbeträge und Steuerabzüge abgezogen, die Steuerklasse wird berücksichtigt, sowie sozialversicherungspflichtige Merkmale (keine Angst, unser Elterngeldrechner macht das ganz automatisch).

Das Ergebnis ist das Elterngeld-Netto, welches die Basis für die Berechnung des Elterngeldes ist.

Übrigens: Auch ein Minijob zusätzlich zum Hauptjob vor der Geburt des Kindes fließt in die Berechnung des Elterngeldes ein – das erhöht Deinen Anspruch!

Übrigens: Auch ein Minijob zusätzlich zum Hauptjob vor der Geburt des Kindes fließt in die Berechnung des Elterngeldes ein – das erhöht Deinen Anspruch!

Wie viel Elterngeld spuckt der Rechner dann aus?

Weiter oben haben wir Dir erklärt, wie das Elterngeld-Netto entsteht, welches die Basis für die Berechnung des Elterngeldes darstellt. 

Von diesem Netto erhältst Du während der Elternzeit einen prozentualen Bestandteil. Diese sogenannte Ersatzrate ist wiederum abhängig von dem Betrag, den Du vorher verdient hast.

Bei einem Einkommen unter 1000€ erhältst Du zwischen 67 und 100% (die Rate ist so hoch, damit Geringverdiener besser unterstützt werden). Hast Du zwischen 1000 und 1200 € verdient, liegt die Rate bei 67%, bei einem Einkommen zwischen 1200 und bis zu 2.700 € bei 65%.

Diese Berechnung bezieht sich auf das Basiselterngeld. Was passiert aber, wenn Du während der Elternzeit etwas dazuverdienen möchtest? Dann kannst Du ElterngeldPlus beantragen:

Der ElterngeldPlus-Rechner

Natürlich kannst Du mit unserem Rechner nicht nur die Höhe des Basiselterngeldes berechnen, sondern auch die des ElterngeldPlus‚. 

ElterngeldPlus lohnt sich besonders dann, wenn Du während der Elternzeit einen Zuverdienst hast. Es soll die Eltern belohnen, die während der Elternzeit wieder in Teilzeit in ihren Beruf einsteigen. 

ElterngeldPlus erhältst Du „die doppelte Zeit“ – jeder Monat Basiselterngeld steht dann für zwei Monate ElterngeldPlus. Du kannst jeden Monat frei wählen und so für jeden Monat entscheiden, ob dieser als Basiselterngeld-Monat gelten soll. Alternativ kannst Du ihn verlängern und zwei Monate ElterngeldPlus beantragen. 

Außerdem: Das ElterngeldPlus berechnet sich anders! Im besten Fall bekommst Du beim ElterngeldPlus mehr Geld als beim Basiselterngeld!

Das klingt erstmal verwirrend? 
Das verstehen wir. Deshalb haben wir viel Zeit und Energie in unseren Elterngeldrechner gesteckt.

Dort kannst Du ganz einfach anklicken und ausprobieren, welcher Anspruch durch welche Kombination von Monaten entsteht und so entscheiden, wie Du die nächsten ein bis zwei Jahre gestalten möchtest. 

Übrigens: Keinen Anspruch auf Elterngeld hast Du, wenn Du im letzten Jahr 250.000€, bzw. als Paar 500.000€ verdient hast. Dies sind die Einkommensobergrenzen.

Über dasElterngeld

Mit dasElterngeld erstellst Du Deinen Elterngeld-Antrag in 30 Minuten - ohne Amtsdeutsch und lästigen Papierkram. Gleichzeitig siehst Du im Live-Rechner, welche Summe Du an Elterngeld bekommst!

Zum Antrag!

Zeit sparen. Geld bekommen. Leben genießen.

Und erst bei Abgabe bezahlen. Du siehst vorher, ob es sich lohnt.

5 thoughts on “Der Elterngeldrechner – genau wissen, was Du bekommst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.